| ABOUT

| DIE IDEE
| INHALT UND ABLAUF
| DIE TEILNEHMER_INNEN
| KOSTEN
| DIE WORKSHOP-LEITERIN

Beitrag mit allen Infos über den Workshop auf Flux FM am 15.5.18



|

DIE IDEE

Viele junge Bands machen ihre Videos selbst oder beauftragen ihre engsten Freunde damit. Aber wie funktionieren Struktur und Dramaturgie eines Musikvideos? Wie bereite ich einen Dreh vor? Welches Equipment ist das richtige? Wie viel Zeit und Geld muss ich einplanen? Worauf muss ich beim Drehen achten? Und wie wichtig ist der Schnitt? Die Regisseurin und Produzentin Steph von Beauvais dreht seit über 20 Jahren Musikvideos und veranstaltet jetzt zum dritten Mal einen mehrtägigen Intensiv-Workshop speziell für junge Berliner Musiker_innen und ihr Netzwerk.

|

INHALT UND ABLAUF

Der Workshop behandelt alle wichtigen Schritte, die bei der Entstehung eines Videos gemacht werden müssen: Ideenfindung, Drehvorbereitung, Kalkulation und Umgang mit k(l)einem Budget, Dramaturgie im Musikvideo, Bildgestaltung, Kamerabewegung, Lichtgestaltung, Inszenieren von Musik-Performance, Make up, Montagetheorie, Schnitt und weitere Möglichkeiten in der Post Produktion.
Neben zahlreichen Beispielen aus der Praxis und einem Crash Kurs in Film-Theorie, lernen die Teilnehmer_innen unterschiedliches Low Budget Equipment zum Selbsttesten kennen. Es sind ausserdem Gäste zum Thema Smartphone-Apps/ Gadgets und Post Produktion eingeladen.

Nach 3 intensiven Tagen können die Teilnehmer_innen ihr eigenes Video-Konzept überarbeiten und es im Kurs vorstellen. Im Anschluss werden sie einzeln beraten .Mit einer Finanzhilfe von 300 € drehen 4 vorher von einer Jury ausgewählte Bands/Künstler_innen selbständig ihren eigenen Clip.

Zum Schnitt treffen sie sich alle wieder. Unter Anleitung von Steph und einer Post Produktions-Expertin starten alle Teilnehmer in die Endfertigung ihrer Videos an ihren eigenen Geräten: sowohl die von der Jury ausgewählten 4 Bands, als auch alle anderen Teilnehmer_innen, die ihr eigenes Material mitbringen.
Ziel ist die Fertigstellung während des Workshops. Und soviel Erfahrung, dass sie in Zukunft selbstständig auch mit wenig Budget das Ergebnis bekommen, das sie sich vorstellen.

|

DIE TEILNEHMER_INNEN

Ihr seid als Zugehörige oder enge Freunde einer Berliner Band für die Umsetzung der Musikvideos zuständig – oder macht als Einzelkünstler_in neben Eurer Musik auch die Videos selbst? Für Euch ist der Workshop gedacht. Ihr, beziehungsweise Eure Band, habt/hat den ersten Schritt zur Professionalisierung vollzogen und bereits Erfahrung mit selbstgedrehten Musikvideos gemacht.
Euer Ziel sollte sein, auch in Zukunft die eigenen Videos selbst zu drehen und sich mit diesem Workshop die nötige Erfahrung und Wissen anzueignen. Zur Teilnahme ausgewählt werden kann nur, wer sich bei der Workshop-Leiterin bewirbt und den Teilnahmebedingungen entspricht.

|

KOSTEN

Der Workshop wird durch die Musicboard Berlin GmbH gefördert und in Zusammenarbeit mit Musicpool Berlin und dem BIMM Institute, Berlin durchgeführt. Deshalb kann er für die ausgewählten Teilnehmer kostenfrei angeboten werden. Verpflegungs-, Anreise- oder Übernachtungskosten sind von den Teilnehmer_innen zu tragen. Für die Umsetzung des eigenen Videos erhalten 4 ausgewählte Bands/Künstler_innen eine einmalige Finanzhilfe von 300 € pro Band/Künstler_in, die sie selbständig verwalten und nach eigenem Urteil einsetzen oder aufstocken können.

|

DIE WORKSHOP-LEITERIN


Steph von Beauvais dreht als Regisseurin und Produzentin seit über 20 Jahren Musikvideos, Musikdokumentationen und Werbespots. Dabei arbeitete sie zusammen mit Tocotronic, Beatsteaks, Olli Schulz, Marteria, Casper, Laing, 2Raumwohnung, Kreator und einigen anderen.
Clips und mehr Infos auf: www.vonbeauvais.com.
Sie lebt in Berlin, ist ausserdem Filmdozentin an der HTK / Berlin und hält Workshops zu ihrem Lieblingsthema ‚Musikvideo’.

logo_shootityourself_klein